Summer Projects #3 - Publikation „NETZ_WERKE“

Eines der wohl umfangreichsten Print-Projekte in der bisherigen Geschichte der SATZWERKSTATT durfte ich diesen Sommer realisieren: Eine 36-seitige Broschüre zum Thema „Netzwerken in und für Österreich“. Die Publikation behandelt auf breiter inhaltlicher Basis vielfältige Aspekte der österreichischen und transnationalen Netzwerk-Landschaft unter besonderem Fokus der regionalen Entwicklung. So werden einige der aktivsten Netzwerke vorgestellt, sowie vielfältige Beiträge rund um die Bedeutung und die Hintergründe der Netzwerke präsentiert. Abgerundet werden die Inhalte durch Impressionen und Auszüge aus Impuls-Referaten vom „Tag der Netzwerke“, einer österreichweit einmaligen „Meta-Networking-Veranstaltung“, die Anfang dieses Jahres vom Bundeskanzleramt initiiert und durchgeführt wurde.

Publikation Netz_Werke Impressionen
Einige Impressionen von der Broschüre…

Aus gestalterischer Sicht hat sich im Zuge des Projektes die Aufgabe der visuellen Strukturierung und Integration der umfangreichen Textmengen als interessante Herausforderung offenbart. So galt es einen sinnvollen Mittelweg zwischen Textinhalten und visuellen Elementen zu finden, der beiden Aspekten genügend Raum bieten konnte, ohne die Lesbarkeit und Strukturierung der Inhalte zu beeinträchtigen – eine herausfordernde, aber sehr interessante Tätigkeit im Zuge dieses Projektes.

Publikation Netz_Werke Impressionen
Beispiele für die Contentstrukturierung auf den Innenseiten…

So möchte ich allen Projektbeteiligten, ohne deren engagierte Mitarbeit ein Projekt in dieser Größenordnung kaum zu bewerkstelligen ist, meinen herzlichen Dank aussprechen. Allen voran dem Projektleiter auf Seiten des Bundeskanzleramtes, Herrn Manfred Bruckmoser, und Frau Barbara Pia Hartl, die es auf Seiten der ÖAR Regionalberatung wieder einmal vorzüglich verstanden hat, alle „Projektfäden“ zusammenzuhalten und zu einem sinnigen Ganzen zu verweben. Vielen Dank!

Die Publikation als PDF-Download [ca. 5MB]

Einen Kommentar schreiben

Ich bitte um Verständnis, dass reine Werbekommentare, Spam, maschinell eingetragene Kommentare und unangemessene Kommentare von mir ohne Rücksprache gelöscht werden. Weiters bitte ich alle erstmaligen Kommentatoren um ein wenig Geduld, bis ich Ihren ersten Beitrag freigegeben habe. Danach können Sie ohne weitere Freigabe Ihre Kommentare sofort online sehen.